Beratung

Beratung vor dem Kauf eines Hundes

Ein Hund kommt ins Haus...

  • Information über den Wunschhund
  • Unsere Bedürfnisse
  • Welche Rasse, Grösse ?
  • Welpe, erwachsener Hund, Hund aus zweiter Hand, Hund aus dem Tierheim ?
  • Ein Engagement für die nächsten 10 bis 12 Jahre
  • Ein Hund braucht Zeit und Zuwendung
  • Kosten 
  • Beratung VOR dem Kauf eines Hundes

     

Information

Informieren Sie sich bei Züchtern, Zuchtclubs, anderen Besitzern, über das Internet
über die Bedürfnisse Ihres Wunschundes.

 

Unsere Bedürfnisse

Setzen Sie sich mit Ihrer Familie, Ihrem Partner zusammen und stellen Sie eine Liste auf !

  • Wer sind wir ?
  • Weshalb möchten wir einen Hund ?
  • Welche Rolle soll der Hund in unserer Gemeinschaft haben ?
  • Kinder wünschen sich oft einen Hund. (Verantwortung und die grösste Arbeit hängt an den Eltern, der Mutter.) 
  • Wer ist für den Hund verantwortlich ? (bei Kindern unter 15 Jahren sind es die Eltern !)
  • Haben wir genügend Zeit für einen Hund ?
  • Können wir diesem Hund genügend argerechte Beschäftigung bieten
  • Haben wir genügend Zeit für ein regelmässiges Training ?
  • Wo soll der Hund bei unserer Abwesenheit bleiben ?
    – wenn wir arbeiten ?
    – in den Ferien ?

>>> Die Entscheidung muss von allen mitgetragen werden !

 

Welche Grösse, Rasse...

Grosse Hunde haben spezielle Bedürfnisse.
Sie werden später erwachsen. 
Sie brauchen mehr Platz (im Haus, im Auto, auf dem Spaziergang)

Wie steht es mit Ihrer Fitness ?
Grosse aktive Hunde haben auch Kraft und Energie

Verschiedene Hunderassen brauchen sehr viel Beschäftigung (nicht nur Spaziergänge)

Ein Lang- oder Kurzhaar - Hund ?

Langhaarige Hunde machen mehr Schmutz, brauchen regelmässige Pflege, haaren vielleicht.

Kurzhaarige Hunde verlieren häufig mehr Haare, werden auch regelmässig gebürstet, damit ihr Fell schön glänzt. 

Auch kleine Hunde müssen erzogen werden.

 

Welpe, erwachsener Hund, Hund aus zweiter Hand, Hund aus dem Tierheim ?

Bin ich bereit, einen Welpen gross zu ziehen ?
In der ersten Zeit ist dies ein 24-Stunden Job !

Suchen Sie einen erwachsenen Hund ?
Erkundigen Sie sich bei einem erfahrenen Züchter. Es gibt immer wieder Hunde, die umplatziert werden müssen.

Ein Hund aus zweiter Hand ? aus dem Tierheim?
Diese Hunde haben eine Geschichte !
Sie können einem solchen Hund eine zweite Chance geben.

Vorsicht bei besonders günstigen Angeboten und Import-Hunden!
Erkundigen Sie sich genau nach der Herkunft, der Aufzucht, der Gesundheit (Impfungen !), den Bedingungen !

 

Wieviel Zeit braucht ein Hund ?

Nach unserer Erfahrung braucht ein Hund mindestens drei. bis viermal pro Tag einen Spaziergang von mindestens 30 Minuten.

Dazu kommen Spiel- und Streicheleinheiten und viiel Zeit für das Alltagstraining.

Ein Welpe braucht zu Beginn eine 24Stunden Betreuung.

Die Betreuung, Spaziergänge und Training sind in den ersten zwei bis 3 Jahren am intensivsten.

Fell-, Pfoten- und Krallenpflege.

 

Ein JA zum Hund...

... bedeutet Zeit, Engagement, Zuwendung, Aufwand für die nächsten 10 bis 12 Jahre

 

Was kostet ein Hund ?

  • Anschaffungskosten
    auch für Tierheimhunde wird eine Abgeltung verlangt
  • Zeit !!!
  • Schlafplatz
  • Leinen, Geschirr
  • Futter
  • Steuern, Versicherung
  • Tierarzt
  • Hundesalon
  • Hundetraining
  • Hundebetreuung, Ferienplatz

 

Die Beratung VOR dem definitiven Entscheid

Ich empfehle Ihnen ein Beratungsgespräch mit allen involvierten Familienmitgliedern.

Erkundigen Sie sich vor dem definitiven Entscheid bei einer ausgewiesenen Fachperson,
z.B. bei mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Clicker Training in der Schweiz - Doris Vaterlaus - Hundetraining mit Clicker und Belohnung -Training für Mensch und Hund

Portrait von Doris VaterlausClicker Pionierin Hunde 2019 11 2Clicker Pionierin Hunde 2019 11 1

 

 


im Hunde 11-2019
Text und Foto: Markus Kocher

Artikel zu 25 Jahre Clicker Training in der Schweiz

 

Training für Mensch und Tier mit Marker und Belohnung

 

Geschichte von Clicker Training in der Schweiz

Im Jahr 1993/1994 habe ich das Clicker Training in die Schweiz und nach Europa gebracht.

Ich kenne bis heute keine wirkungsvollere Methode, um mit den verschiedensten Tierarten und auch Menschen zu arbeiten.

Das Clicker Training ist Kommunikation zwischen Mensch und Tier und orientiert sich am Lernen durch Erfolg. Das Training mit Clicker und Belohnung ist für Tiere und Menschen jeden Alters geeignet und verhilft zu einer klaren, gegenseitigen Kommunikation.

Das Training mit Marker (Clicker) und Belohnung hat in der Zwischenzeit eine grosse Verbreitung in der Schweiz, in den umliegenden Ländern und in vielen Sparten der Beschäftigung und Training von verschiedenen Tierarten gefunden.

Ein Ausdruck von Karen Pryor hat mich vor allem überzeugt:
"Man kann einen Delphin nicht an der Leine zerren. Es muss sich für den Delphin (und jedes Tier) lohnen, mit Dir zusammenzuarbeiten."

Hundetraining, Training für Katzen, Pferde, Papageien, Ziegen und andere Spezies

Das Clickertraining eignet sich nicht nur für Hunde, sondern auch für verschiedene Spezies (Katzen, Pferde, Papageien, ja sogar Fische (Karen Pryor) oder Schmetterlinge (Ken Ramirez). Das Clickertraining wird erfolgreich in vielen Zoos, Aquarien, für die Ausbildung von Filmtieren, für Assistenz- und auch Blindenführhunde eingesetzt.

Ursprung des Clicker Trainings

Der Ursprung des Training mit dem Clicker und Belohnung basiert auf den Arbeiten von Thorndike, Pawlow und Skinner aus der Mitte des letzten Jahrhunderts.
Keller Breland, und später Bob und Marian Bailey haben mit ihrer Arbeit das Training mit operanter Konditionierung für viele Trainer weltweit verbreitet http://behaviormatters.com/bob-bailey.Karen Pryor hat  in den 80er Jahren das Clickertraining mit ihrem Buch "Don't shoot the dog" populär gemacht. www.clickertraining.com

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Neu im Clicker Shop

die DOGGAR® Schlepp- und Führleine webshopgrundelschleppleine orangeschleppleinemit Ruckdämpfer, floxik2
10 Meter lang, 15 mm breit in neuongelb und neonorange  >>>>>>

Ruckdämpfer Shock Absorber für die Leine

Das Clicker Work Book zum Jubiläum 25 Jahre Clicker Training in der Schweiz:

 clickerworkbook 5672kl

 

Mein Angebot

_________________________________________________________

Hundespaziergang im Januar 2020

Samstag, 25. Januar 2020 – 13.30 bis ca. 17.00

Hornusserplatz Obergerlafingen/Koppigen

Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_________________________________________________________

Kurse für Alltag und Familie – in kleinen Gruppen

Interessenten melden sich bitte per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

__________________________________________________________

Lernspaziergang „Social Walk“ in der Stadt Solothurn

Winterpause bis Mitte März 2020

Unter einem geführten Lernspaziergang verstehe ich einen Spaziergang auf normalen Wegen. Alle Hunde werden an der Leine geführt.
Dadurch bekommt Ihr Hund Gelegenheit, seine sozialen Fähigkeiten einzuüben und zu lernen, wie man sich auch an der Leine in unserer Umwelt bewegt.
Dies ersetzt kein Training, hilft aber den Hunden, positive Erfahrungen zu sammeln und so ihre Unsicherheit, Aufregung oder Aggression langsam abzubauen.

Selbstverständlich trainieren wir mit positiver Bestärkung, also mit Marker und Belohnung und ohne aversive Korrektur.

Anmeldung bis am Vortag, 18 Uhr per Mail mit Angabe Ihrer genauen Adresse und Details zu Ihrem Hund an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Anzahl der Teams ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rasch an.

Mitnehmen Geschirr und Schleppleine, Clicker, viele (!) Leckerchen, ev. Futterbeutel oder Spielzeug (keine Bälle).

Kosten CHF 20.00 pro Mensch-Hund Team (nur ein Hund pro Hundeführer)

Weitere Details folgen mit der Bestätigung.

Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

__________________________________________________________

• Individuelle Beratung und Verhaltenstraining

• Privatlektionen auch bei Ihnen zuhause, in Ihrer Umgebung 
  – auch für Gruppen mit vier Teams

• Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten, speziellen Bedürfnissen

 

Bitte melden Sie sich möglichst rasch, wenn Ihr Hund ein Verhalten zeigt, das Ihnen Probleme macht. 

Je schneller wir das Problem anschauen können, desto schneller ist eine Verbesserung möglich.


Anfragen: clicker(at)vaterlaus.ch

__________________________________________________________

Vorträge zu verschiedenen Themen

__________________________________________________________

Seminare 

__________________________________________________________

Privatlektionen

Individuelle Beratung und Verhaltenstraining

Privatlektionen bei Ihnen zuhause, in Ihrer Umgebung

 

Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten

Bitte melden Sie sich möglichst rasch, wenn Ihr Hund ein Verhalten zeigt, das Ihnen Probleme macht. 
Je schneller wir das Problem anschauen können, desto schneller ist eine Verbesserung möglich.


Anfragen: clicker(at)vaterlaus.ch

 

Verhaltensberatung und Training

Ablauf einer Beratung ?

  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Bestandesaufnahme (Anamnese)
  • Beschreibung und Beobachtung des Verhaltens
  • Information über mein Training
  • Einstieg und erste Übungen
  • Protokoll der Beratungslektion
  • Übungen zum Weiterarbeiten
     

> Vor dem ersten Beratungsgespräch ist ein Tierarztbesuch sehr zu empfehlen

> Ausfüllen eines Beratungsblattes (Ist-Zustand)

> Dauer einer ersten Beratungslektion: ca. 90 Minuten

> Eine genaue Analyse führt zu einer guten Basis für die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund

> Ich arbeite mit positiver Bestärkung, mit einem Marker und Belohnung und einem Trainingsprotokoll

> Mit dem regelmässigen Training der vorgeschlagenen Übungen werden Sie rasch Forschritte erreichen könnem.

> Verhaltensänderungen brauchen Geduld und Zeit.

> Das gemeinsame Training führt zur guten Zusammenarbeit mit Ihrem Hund und zum Erfolg !

 

Warten Sie nicht zu lange !

Ich biete Ihnen Unterstützung bei der Lösung Ihrer Probleme an.

Je schneller Sie einen Weg zur Lösung Ihrer Probleme in Angriff nehmen, desto eher lassen sich die Schwierigkeiten in den Griff bekommen.

 

Für Notfälle finden wir immer einen raschen Termin.

Kontakt für einen Termin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!